header image
Home
Das sind wir
Galerie
Glaube
Impressum



Instagram


Am meisten gesehen:
Home arrow Glaube arrow Schätze arrow Abba Vater...
Abba Vater... PDF Drucken E-Mail
Benutzer Bewertung: / 0
SchlechtSehr Gut 

Dieser "Schatz" aus der Bibel ist ein besonderer für mich. Er zeigt auf der einen Seite, wie einzigartig, wie intim die Beziehung zu unserem Schöpfer sein kann. Auf der anderen Seite gibt dieser Schatz einen Einblick in das Herz Gottes.

"Denn so viele durch den Geist Gottes geleitet werden, die sind Söhne Gottes. Denn ihr habt nicht einen Geist der Knechtschaft empfangen, wieder zur Furcht, sondern einen Geist der Sohnschaft habt ihr empfangen, in dem wir rufen: Abba Vater!" Römerbrief 8, 14 + 15  

 "Abba Vater!" kann übersetzt werden mit unserem Kosewörtern "Pappa / Pappi" oder "Vati". Die Tragweite dieser Perspektive verstehe ich ehrlicher Weise erst wirklich, seit dem ich selbst ein Vater bin. Hier nur einige meiner Gedanken dazu:

  • Die Liebe zu meinen Kindern kennt keine Grenzen! Sind Sie auch mal ungehorsam oder zornig, so bin ich sicherlich auch Verärgert, jedoch überdeckt diese Liebe alles und ich sehne mich nach einer versöhnenden Umarmung.

  • Ich sehne mich nach Gemeinschaft mit meinen Kindern.

  • Mein Ziel ist es sie gut zu erziehen damit Sie Ihr Leben meistern können.

  • Kinder müssen sehr viel lernen. Zur Erziehung gehört es auch Dinge verbieten von denen die Kinder meinen es sei gut für Sie. Z. B. Schnell über die Straße rennen, oder sich den Bauch voll mit Süßigkeiten hauen. Wir erkennen schnell, dass auch wir uns manchmal Dinge wünschen, welche uns der Vater in aller Weisheit vorenthält. Wie oft musste ich schon im Blick in den Rückspiegel meines Lebens schauen und sagen: "Danke Herr, dass Du mir das verwehrt hast, es wäre nicht gut für mich gewesen".

  • Tun sich die Kinder weh, so ist es mir ein Herzensanliegen sie zu trösten.

  • Manchmal aber bedeutet es auch Schmerzen /Enttäuschungen zuzulassen um die Kinder eine wichtige "Lektion" zu lehren. Auch bei mir ist manchmal erst "der Groschen gefallen" als ich Erfahrungen selbst sammelte. 

  • Rufen Sie um Hilfe so muss ich nicht überlegen und eile zur Hilfe

  • Meine Kinder sind auch meine Erben! Alles was mein ist, ist auch Ihres.

Ich fordere jeden heraus diese wenigen und mit Sicherheit nicht vollständigen Punkte nochmals zu lesen, und sich in die Lage Gottes zu versetzen...mit blick auf seine "Kinder".

Jesus selbst sprach so zu seinem Vater, als die Aufgabe des Kreuzes vor Ihm stand:

"Und er ging ein wenig weiter und fiel auf die Erde; und er betete, dass, wenn es möglich sei, die Stunde an ihm vorübergehe. Und er sprach: Abba, Vater alles ist dir möglich. Nimm diesen Kelch von mir weg! Doch nicht was ich will, sondern was du willst!"  Markus 14, 35+36

Wie wir heute wissen, gabe es keine andere Möglichkeit. Was für ein Geschenk haben wir doch in Christus bekommen!

(MG 04/15)

 

 
Wieviele Gäste sind Online?
Aktuell sind 31 Gäste online